Halli­hallo liebe Fitreader’s,
Milch­reis gibt es mitt­ler­weile ja in allen Formen und Farben im Super­markt­regal. Ob aus der Tüte, zum anrühren oder fertig im Plas­tik­schüs­sel­chen — gesund ist so ein Fertig-Milch­reis einfach nicht. Und meis­tens ist er gerade dann, wenn es nach ihm gelüstet und man ihn am drin­gendsten braucht, sowieso nicht zur Stelle.

Rezept drucken
Komm wir geh’n auf große Milch­reise
Menüart Dessert, Snack
Cook Time 30 Minuten
Servings
Portionen
Ingre­dients
Menüart Dessert, Snack
Cook Time 30 Minuten
Servings
Portionen
Ingre­dients
Inst­ruc­tions
  1. Wie ihr’s vom Milch­reis kochen kennt, wird zunächst die Milch zum Köcheln gebracht. Bleibt am besten dabei stehen, wenn ihr wie ich vergess­lich seid und ungern die Küche putzt 😉
  2. Wenn sie ein wenig köchelt, gebt ihr den Reis eurer Wahl hinzu. Haltet euch danach an die Zeit-Angaben des jewei­ligen Reises. Natur­reis ist nichts für Unge­dul­dige! Er braucht in der Regel 25 Minuten, also deut­lich länger als normaler Lang­korn­reis.
  3. Schaltet die Platte runter, sodass der Milch­reis nur noch auf kleiner Hitze köchelt. Gebt eine Prise Salz hinzu. Kleiner Tipp von mir: lasst euern Milch­reis nicht lange aus den Augen, die Milch neigt nämlich auch mit Reis dazu, gerne über­zu­ko­chen!
  4. Ist die Zeit rum, nehmt ihr den Topf von der Koch­platte und gebt das Süßungs­mittel eurer Wahl hinzu. Mit einer großen Prise Zimt und frischen Früchten ist euer Milch­reis perfekt und bereit, gegessen zu werden.
Share this Recipe
 

Was wäre ein Milch­reis ohne Zimt?!

Ihr seht: für einen Milch­reis braucht es nur Dinge, die in eurer Küche auch bei fast leerem Kühl­schrank noch zu finden sind. Eurer Milch­reis­liebe ist also keine Grenze mehr gesetzt! Und wenn die süße Nascherei dann auch noch gesund ist und nicht auf die Hüften geht, schmeckt er doch gleich doppelt so gut oder?!

Viel Spaß beim Nach­ko­chen & Guten Hunger!

Mein Rezept hat euch gefallen? Dann lasst es mich gerne in einem Kommentar wissen 🙂