Hallo ihr Lieben,
heute folgt hier auch von mir mal das erste Rezept zu meinem Lieb­lings­früh­stück bzw. -Reise­be­gleiter – das Quinoa Power-Müsli.
Aber erst mal ein kleiner theo­re­ti­scher Teil zur Power-Wirkung von Quinoa, bevor’s an die Praxis geht:
Obwohl ich keine Vega­nerin oder Vege­ta­rierin bin, hab ich den «Reis der Inkas» lieben gelernt. Und das aus gutem Grund, denn schaut euch mal bitte die Nähr­wert­an­gaben auf 100g gekochtem Quinoa im Gegen­satz zu 100g gekochtem Voll­korn­reis an:
Voll­korn­reis:
  • 112 kcal
  • 3 Gramm Eiweiß
  • 1 Gramm Fett
  • 23 Gramm Kohlen­hy­drate
Quinoa:
  • 104 kcal
  • 3,49 Gramm Eiweiß
  • 1,8 Gramm Fett
  • 16,68 Gramm Kohlen­hy­drate
Doch nicht nur als Prote­in­quelle punktet Quinoa mehr, auch in Bezug auf andere Vitamine zeigt sich die südame­ri­ka­ni­sche Getrei­de­sorte als wahre Bombe. Es enthält eine große Menge an
  • Ballast­stoffen, die unter anderem nütz­lich für die Verdauung sind,
  • Lysin, welches für das Gewe­be­wachstum und die Scha­dens­re­gu­lie­rung im mensch­li­chen Körper zuständig ist,
  • Vitamin B2, wichtig für die opti­male Versor­gung der Körper­zellen mit Sauer­stoff,
  • Mine­ral­stoffe & Spuren­ele­mente, wie Eisen, Magne­sium und Mangan; mit 100g Quinoa wird bereits 1/3 der empfoh­lenen Tages­menge abge­deckt

Anti­oxi­dan­tien, die gegen freie Radi­kale und damit gegen Krank­heiten kämpfen, und zusätz­lich den Alte­rungs­pro­zess verlang­samen – ihr bleibt also länger jung und knackig 😉
Ihr seht: eigent­lich sollte Quinoa nicht nur bei veganer oder vege­ta­ri­scher Ernäh­rung ganz oben auf dem Spei­se­plan stehen. Baut ihr es täglich in eure Ernäh­rung ein, schützt ihr euch aktiv vor Krank­heiten und versorgt euren Körper mit allem was er für ein fittes und gesundes Leben braucht! Da zahlt man doch gerne ein paar Euros mehr für das exoti­sche Korn, oder?
Aber ich will euch nicht länger auf die Folter spannen und nenn euch nun mein Fit-für-den-Tag-Rezept 🙂
Rezept drucken
Fit für den Tag — mit Quinoa zur Power
Menüart Main Dish
Koch­zeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Menüart Main Dish
Koch­zeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Anlei­tungen
  1. Zual­ler­erst wascht ihr das Quinoa. Nehmt ihr dafür ein feines Sieb, sagt es auch nicht dem Abfluss Hallo.
  2. Nach dem Waschen bringt ihr die halbe Tasse Quinoa mit 1 1/2 Tassen Wasser auf kleiner Flamme zum Köcheln. Es ist fertig, wenn das Wasser weg und die Quinoa-Körn­chen auf die doppelte Größe ange­wachsen sind. Danach heißt es dann: abkühlen lassen, außer natür­lich ihr steht auf warmes Müsli ;).
  3. Die Warte­zeit könnt ihr euch mit dem Mixen der rest­li­chen Zutaten versüßen. Dazu gebt ihr die Tasse Hafer­flo­cken, den Natur­jo­ghurt, das Süßungs­mittel sowie Trocken­obst und/oder Nüsse eurer Wahl in eine Schüssel und verrührt das Ganze, bis alles eine weisse breiige Masse ergibt.
  4. Danach nur noch das Quinoa dazu geben, einmal durch­rühren und fertig ist euer Power-Müsli! Falls das Quinoa noch nicht ganz abge­kühlt ist, keine Sorge! Den Rest erle­digt der Kühl­schrank (über Nacht). Wahl­weise könnt ihr natür­lich noch frisches Obst rein­schneiden, aber das bitte immer frisch vorm Trans­port oder Verzehr rein­schnib­beln!
Dieses Rezept teilen
 

Und jetzt: Guten Hunger :)!

Eure Laura