Halli­hallo liebe Fitreader’s,
Milch­reis gibt es mitt­ler­weile ja in allen Formen und Farben im Super­markt­regal. Ob aus der Tüte, zum anrühren oder fertig im Plas­tik­schüs­sel­chen — gesund ist so ein Fertig-Milch­reis einfach nicht. Und meis­tens ist er gerade dann, wenn es nach ihm gelüstet und man ihn am drin­gendsten braucht, sowieso nicht zur Stelle.

Rezept drucken
Komm wir geh’n auf große Milch­reise
Menüart Dessert, Snack
Cook Time 30 Minuten
Servings
Portionen
Ingre­dients
Menüart Dessert, Snack
Cook Time 30 Minuten
Servings
Portionen
Ingre­dients
Inst­ruc­tions
  1. Wie ihr’s vom Milch­reis kochen kennt, wird zunächst die Milch zum Köcheln gebracht. Bleibt am besten dabei stehen, wenn ihr wie ich vergess­lich seid und ungern die Küche putzt 😉
  2. Wenn sie ein wenig köchelt, gebt ihr den Reis eurer Wahl hinzu. Haltet euch danach an die Zeit-Angaben des jewei­ligen Reises. Natur­reis ist nichts für Unge­dul­dige! Er braucht in der Regel 25 Minuten, also deut­lich länger als normaler Lang­korn­reis.
  3. Schaltet die Platte runter, sodass der Milch­reis nur noch auf kleiner Hitze köchelt. Gebt eine Prise Salz hinzu. Kleiner Tipp von mir: lasst euern Milch­reis nicht lange aus den Augen, die Milch neigt nämlich auch mit Reis dazu, gerne über­zu­ko­chen!
  4. Ist die Zeit rum, nehmt ihr den Topf von der Koch­platte und gebt das Süßungs­mittel eurer Wahl hinzu. Mit einer großen Prise Zimt und frischen Früchten ist euer Milch­reis perfekt und bereit, gegessen zu werden.
Share this Recipe
 

Was wäre ein Milch­reis ohne Zimt?!

Ihr seht: für einen Milch­reis braucht es nur Dinge, die in eurer Küche auch bei fast leerem Kühl­schrank noch zu finden sind. Eurer Milch­reis­liebe ist also keine Grenze mehr gesetzt! Und wenn die süße Nascherei dann auch noch gesund ist und nicht auf die Hüften geht, schmeckt er doch gleich doppelt so gut oder?!

Viel Spaß beim Nach­ko­chen & Guten Hunger!

Mein Rezept hat euch gefallen? Dann lasst es mich gerne in einem Kommentar wissen 🙂
Vegane Schoko - Erdbeeren
Rezept drucken
Vegane Schoko — Erdbeeren
Prep Time 10 Minuten
Passive Time 30 Minuten
Servings
Personen
Ingre­dients
Prep Time 10 Minuten
Passive Time 30 Minuten
Servings
Personen
Ingre­dients
Inst­ruc­tions
  1. Erdbeeren waschen und mit einem Stroh­halm vom grünen Strunk entfernen.
    Vegane Schoko - Erdbeeren. Die Zubereitung
  2. Wasser aufsetzten, Scho­ko­lade zerklei­nern und in einem Wasserbad zum schmelzen bringen.
  3. Wenn die Scho­ko­lade geschmolzen ist die Erdbeeren damit füllen und den Rest zum verzieren verwenden. Wer mag kann auch noch Nüsse drüber streuen.
    Vegane Schoko - Erdbeeren
  4. Nach 30 min. die veganen Schoko — Erdbeeren aus dem Gefrier­fach nehmen, anrichten und genießen. Guten Appetit.
    Vegane Schoko - Erdbeeren
Share this Recipe
 

Vegane Schoko - Erdbeeren

Vegane Schoko — Erdbeeren. Diese Scho­ko­lade verwende ich am liebsten.

Vegane Schoko - Erdbeeren

Vegane Schoko — Erdbeeren. Nach dem ausste­chen.

Vegane Schoko - Erdbeeren

Vegane Schoko — Erdbeeren. Ein wahrer Genuss.

Vegane Schoko - Erdbeeren

Vegane Schoko — Erdbeeren. Das Ergebnis.

Wie oft kommen wir extrem hungrig nach Hause und entscheiden uns für die schnelle, meist unge­sunde Vari­ante unseres Essens. Für mich hat sich über die Jahre eine Lösung am besten bewährt: Den Hunger gar nicht erst groß werden lassen.

Wie? Mit Snack’s!

Sobald sich der kleine Appetit bemerkbar macht, esse ich eine Klei­nig­keit, um ihn zu stillen. Und dafür brau­chen wir nicht viel Geld für abge­packte Riegel und Cracker auszu­geben. Meis­tens nehmen die kleinen, gesunden Stär­kungen nicht viel Zeit in Anspruch, sind am Abend davor schnell gemacht und auch noch güns­tiger!

Früchte mit Nüssen, Körnern & Samen

Wenn es schnell gehen muss ist meine Lieb­lings­frucht die Banane. Sie ist schnell einge­packt und ich muss mir keine Gedanken über’s Abwa­schen, Schneiden und Verpa­cken machen. Dazu verschie­dene Nüsse in eine Brot­dose oder die neuen To Go Produkte von Korn­falt. Ich durfte die kleinen Tütchen auspro­bieren und bin begeis­tert! Die Kürbis — und Sonnen­blu­men­kerne lassen sich super während einer lang­wei­ligen Vorle­sung snacken oder bei Sonnen­schein im park genießen. Für die Chia­samen hatte ich zuerst keine Verwen­dung, sie haben sich aller­dings als Lebens­retter für meinen Lang­wei­ligen Joghurt erwiesen. Wer Zeit hat, sich in der Mittags­pause einen Joghurt zu kaufen, kann die Chia­samen einfach in die Tasche schmeißen und später drunter mischen.

Protein-Muffins

Rezept drucken
Protein-Muffins
Prep Time 10 Minuten
Cook Time 30 Minuten
Servings
Muffins
Ingre­dients
Prep Time 10 Minuten
Cook Time 30 Minuten
Servings
Muffins
Ingre­dients
Inst­ruc­tions
  1. Mit einem Stab­mixer die Eier, Bananen und Erdnuss­butter vermengen, bis alles gut mitein­ander vermengt ist und einen flüs­sigen Teig ergibt.
  2. Anschlie­ßend die Hälfte der Mandeln zerklei­nern und mit den zerklei­nerten Trocken­früchten in den Teig geben.
  3. Jetzt könnt ihr den Teig auf eure Muff­in­förm­chen verteilen, mit den rest­li­chen Mandeln bestreuen und bei 180 °C (Umluft) für 30 Minuten in den Ofen geben.
Share this Recipe

Energie-Balls

Rezept drucken
Nutella-Ener­gie­balls
Prep Time 5 Minuten
Servings
Ener­gie­balls
Ingre­dients
Prep Time 5 Minuten
Servings
Ener­gie­balls
Ingre­dients
Inst­ruc­tions
  1. Alle Zutaten bis auf die Hafer­flo­cken in euren Mixer geben und so lange Mixen, bis eine kleb­rige Masse entsteht. Wie fein ihr das Ganze macht, ist euch selbst über­lassen.
  2. Anschlie­ßend die Hafer­flo­cken hinzu­geben und mit der Masse vermengen.
  3. Nun könnt ihr kleine Bäll­chen formen und diese mit einem Topping eurer Wahl bestreuen. Ich habe hier gepufften Amaranth gewählt!
Share this Recipe