Langstreckenflug

Diese Dinge dürfen bei einem langstreckenflug nicht fehlen.

4 Tipps für eine schöne und angenehme Reise.

Langstreckenflüge sind anstrengend, langweilig und sie erschöpfen. Im Flugzeug ist es zu kalt, zum schlafen oder zu warm oder einfach zu laut.
Nachdem wir uns 12 Stunden lang über den Wolken hin und her gewälzt haben, freuen wir uns einfach nur noch auf Sonne, Strand und mehr und vor allem auf ganz viel schlaf- den, wir sind hundemüde und haben keine Ruhe gefunden.

Erkennt ihr euch da wieder? Wie war euer letzter Langstreckenflug? Würdet ihr euch darauf freuen oder graut es euch eher vor 10 Stunden Flug?

Bei mir sieht es mittlerweile so aus, dass ich mich tatsächlich auf Langstreckenflüge freue. Es ist eine Zeit, die ich ganz entspannt für mich und ohne WiFi nutzen kann.
Das war aber nicht immer so, noch bis vor Kurzem wurde ich nach Flügen immer krank, wirklich immer, das hat mir natürlich direkt den Urlaub vermiest, und ich habe mich gefragt, was ich verbessern kann.

Im Vergleich zu damals fällt auch, dass ich kaum Ruhe während des Reisens gefunden habe, ich war ständig wach, nervös und an schlaf war absolut nicht zu denken!

Mit diesem Artikel möchte ich dir den nächsten Langstreckenflug ein bisschen angenehmer machen.

Hier meine TOP 4 TIPPS für deinen nächsten Langstreckenflug.

1. VITAMINE UND WASSER

Wir alle wissen, wie wichtig unser Immunsystem ist, Langstreckenflüge und auch Schlafmangel schwächen unser Immunsystem.
Auf langen Reisen nehme ich mir immer eine Wasserflasche mit die ich auffüllen kann, auflösbare Vitamine, Nüsse und heiße Zitrone aus dem Beutel.
Im Flugzeug kann man die Stewardessen einfach nach heißem Wasser fragen und eine leckere und gesunde heiße Zitrone genießen. Das darin enthaltende Vitamin C schützt unser Immunsystem und stärkt uns während des Flugs.
Die Nüssen nehme ich mir immer als Snack mit und davon nicht zu wenig. Am liebsten esse ich Walnüsse. Walnüsse sind sehr gut für Langstreckenflüge, weil die darin enthaltendes Aminosäuren die Regeneration fördern und auch die Konzentration und nerven stärken.
Die auflösbaren Vitamine verleihen meinem Wasser geschmackt, sie stärken das Immunsystem und schützen vor Krämpfen.
Achte darauf das deine Vitamintabletten Multivitamintabletten sind 🙂 

2. NOISE CANCELLING KOPFHÖRER

Eine der besten Investitionen, die ich gemacht habe, war in Noise caneling Kopfhörer, die spezielle Schalltechnik schottet dich komplett von äußeren Geräuschen ab und sie wirken Wunder. Selbst die Motoren im Flugzeug sind dann nur noch kleines Brummen. Ohne meine Kopfhörer – ICH HAB DIESE HIER – wäre ich aufgeschmissen.
Vor dem Langstreckenflug kreiere ich schon immer eine Playlist in Spotify mit Meditationen oder Einschlafmusik. Das hilft mir, mich zu entspannen und zur Ruhe zu kommen, auch Podcast oder Hörbücher lade ich mir manchmal runter 🙂 .

By the way – kennst du schon meinen Pocast?

3. Helfer aus der Natur

Nicht nur Vitamine und Mineralstoffe sind wichtig für unser Immunsystem, sondern auch schlaf. Wie ich schon erwähnt habe, waren Langstreckenflüge für mich immer eine Qual. Erschöpfung und Müdigkeit waren vorprogrammiert.
Da ich aber viel reise und wegen meines Berufes bei der Landung direkt fit sein muss, habe ich mich auf die Suche nach Möglichkeiten gemacht, die mich entspannen und für einen angenehmen Flug sorgen.
Meist ist es bei mir so, dass ich die ersten Stunden im Flugzeug aktiv nutze, ich lese dann, schreibe Artikel oder organisiere meinen Laptop, nach der ersten Mahlzeit trinke ich dann ein Glas Wasser mit natürlichem Baldrian, ich tröpfel ein paar Tropfen ins Glas und trinke es. Baldrian wirkt bei mir nicht wie ein Schlafmittel, aber es entspannt mich sehr. Sprecht die Wirkung und Anwendung aber vorher mit eurem Arzt ab.

Außerdem nehme ich noch ein weiteres Nahrungsergänzungsmittel ein, wert lege ich dabei auf eine natürliche Herstellung und Zusammensetzung. Bei Neurogold hat man eine tolle Auswahl!


Diese Hanfgummis schmecken nicht nur gut, sonder haben auch eine ähnliche Wirkung wie Baldrian, außerdem enthalten die Hanfgummis wertvolle B Vitamine, die die Nerven und das Immunsystem stärken.
Seit dieser Routine werde ich nach Langstreckenflügen nicht mehr krank 🙂 🙂  Juuuhhhuuu

4. Organisation und Vorbereitung

Ein Weiterer von vielen Unterschätzen Tipps ist. Organisation und Vorbereitung.
Ich nutze dafür immer mein TRELLO BOARD und eine kleine TO DO – Liste.
Falls du Trello hast, kopiere dir gerne hier mein Board vom letzten Urlaub.
Im Endeffekt kommt es aber nur darauf an, dass man eine kleine Checkliste hat.


Wichtige Dokumente kopieren und in einer online Cloud Speichern, ich nutze Google Drive.

 

Wichtige Telefonnummern speichern und aufschreiben, falls etwas wegkommt.


Handgepäck organisieren.


Packing Cubes Vorbereite und so weiter.


Mittlerweile bin ich so geübt darin, perfekt organisiert zu sein, das mir selbst die Sicherheitskontrollen Spaß machen, ganz neu entdeckt habe ich den absolut perfekten Rucksack dafür. Dieser lässt sich beliebig umwandeln und ist auch im Alltag nützlich. Die organisierten Fächer machen es mir auch leicht, alles bei den Sicherheitskontrollen griffbereit zu haben. Echt ein Traum!

Sobald man weiß, dass man alles gut organisiert und griffbereit hat, entspannt sich auch die Seele. Man fragt sich weder am Flughafen noch im Flugzeug, ob man irgendetwas vergessen hat. Alles ist an seinem Platz und alles ist schick. Die Reise kann beginnen.

Mit all diesen Tipps sind meine Reisen so viel angenehmer geworden und ich freue mich richtig auf diese Zeit, endlich genug Zeit zum Lesen, meditieren, entspannen und relaxen. Mit den richtigen Methoden macht das echt Spaß.
Langstreckenflüge sind eine tolle Möglichkeit, mal wieder zu entschleunigen und vielleicht sogar zu brainstormen und/oder seine Ziele zu hinterfragen.
Die Liste ist lang….
Ich hoffe, ich konnte euch mit meinen Tipps für Langstreckenflüge inspirieren und wünsche euch eine angenehme Reise.



Falls ihr weitere Fragen habt, schreib Sie gerne in die Kommentare!


Eure Jacky 🙂 


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.