Make-Up beim Training?

Liebe Fitreader’s,

die Fitnesswelt hat einen gigantischen Lifestyle eröffnet, der vor allem uns Frauen stark beeinflusst. Für das Workout braucht es heutzutage nicht mehr nur Sportmatte und Jogginghose, sondern stylische Klamotten, perfekt frisierte Haare und ein makelloses Make Up. Da kommt Frau mal schnell schon vor dem eigentlichen Sportprogramm ins Schwitzen. Aber muss das wirklich sein und ist das auf Dauer gesund?

 

„I’m a Barbie Girl, the Gyyyyym is my wooooorld…“

In der Frauenumkleide herrscht Hochbetrieb. Gerade wunderte ich mich noch, dass das Studio heute so leer ist, da finde ich meine Geschlechtsgenossinnen allesamt gedrängt vorm Spiegel vor. Im Takt der Musik führen die Damen ihre Lippenstifte über die zum einem Kussmund geformten Lippen, schwingen Pinsel entlang ihrer Wangen, wippen Haarsträhnen hin und her. Blicke treffen auf meine blasse Haut und auf meinen unsauberen Dutt, sodass ich mich unweigerlich nackt fühle. Doch eine kleine Stimme abseits der Barbie-Melodie flüstert mir zu: „This is not the Barbie World.“

Tapfere Seefrauen

Es ist nicht das erste Mal, das ich gewillt bin zu sagen „Das hier ist nicht der Schönheitssalon“. Wenn ich zum Sport gehe, dann mache ich das, um meinem Körper etwas Gutes zu tun und nicht, um für mich einen persönlichen Schönheitswettbewerb zu veranstalten. Ein Mann macht sich am Morgen auch keine Gedanken darum, wie er seine Augenringe kaschiert, seinen Teint rosiger bekommt oder seine spröden Lippen in butterweiche Kusskissen verwandelt. Er steigt einfach in seine Sportklamotten, packt sich ein Handtuch und eine Trinkflasche unter den Arm und fährt ins Studio. Warum sollten wir Frauen also einen Schminkmarathon veranstalten, um auf dem Stepper unserem dahinfließenden Make-Up-Lagen hinterherzuwinken und unsere Umwelt mit Parfumwolken zu verpesten?

Mama hat eben Recht

Meine Mama pflegte immer zu sagen „Männer mögen lieber natürliche Frauen“, wenn ich gerade dabei war, mir mehr Selbstbewusstsein ins Gesicht zu schminken. Doch genauso wie Niveau keine Hautcreme ist, merkte ich schon damals, dass es nicht DEN Lippenstift oder DAS Bronzepuder für mehr Selbstwertgefühl gibt. Selbstbewusstsein, das weiß ich heute, wächst nun Mal von innen und nicht an den Schichten eurer BB Cream. Und auch wenn wir die Herren der Schöpfung oftmals für ein wenig zurückgeblieben halten, auch sie durchschauen unser farbenfrohes Spiel.

 

Andere Mütter haben auch schöne Bullen

Natürlich gibt es immer Männer, die einem überschminkten Püppchen mit perfekter Flechtfrisur hinterherschauen. Aber solche Bizeps-Bullen wollen die meisten von uns doch gar nicht beeindrucken! Ein richtiger Mann will euch in die Augen schauen und euer Lächeln aufsaugen und sich nicht durch einen Make Up-Urwald kämpfen müssen. Zwar ist die Tarzan-Story ganz nett, aber in der richtigen Welt kommt euer Traumprinz wohl eher auf dem Rennrad dahergeritten ;).

 

Haute Nature

Natur-Pur erfreut aber nicht nur eure Mama und die Männerwelt. Auch eure Haut verfällt in Lächeln, wenn ihr sie mal in ihrem Eva-Kostüm aus dem Haus lasst. Geht ihr beim Workout an eure Grenzen (was ja eigentlich immer der Fall sein sollte), gebt ihr eurer Schweißproduktion den Startschuss. Das ihr beim Sport schwitzt, ist also keine Todsünde, sondern der ganz normale Alltag eines jeden Sportlers. Wohingegen die Männer sich über jede Schweißperle freuen, sehe ich viele Mädels an ihrem roten, verschwitzen Gesicht verzweifeln. Doch mit einer doppelten und dreifachen Schicht getönter Tagescreme, tut ihr eurer Haut UND eurem Selbstwertgefühl auf Dauer etwas Schlechtes. Denn Schweiß öffnet eure Poren und macht die Gesichtshaut angreifbar und verwundbar. Eure wohlgemeinten “Schutzschilde“, werden beim Sport zu radikalen Handgranaten, die eure Haut mit parfümierten Schmutz verunreinigen und auf Dauer schädigen. Pickel und Rötungen sind die Folge, die euer Make Up-Bedürfnis in einen echten Teufelskreis verwandeln.

 

Training im Kopf

Da hilft nur eines: mal öfters das Selbstwertgefühl im Kopf zu trainieren und einen Schritt nach dem andern ganz ohne jeden Schutz zu wagen. Und so nackt, wie ihr euch (im Studio) vielleicht am Anfang fühlt, seid ihr nach einiger Zeit dann gar nicht mehr. Euer Lächeln wird jedes noch so farbenfrohe Make Up ersetzen :)! Und vielleicht wandert der Blick dann auch mal eher zu eurem Knackhintern oder Power Bizeps.
Da freuen sich auch die Mutti und Mr. Right ;).

 

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.